Die Hitparade

Die „Tim-Charts“ sollen online geh’n
und auf seiner Homepage steh’n.
Damit man sie auch hören kann,
bietet Tim ab sofort Musik an.

Ist die Seite nicht gelungen?
Hier wird jetzt kräftig gesungen!

„Ein Einschreiben, was kann das sein?“
Tim schaut in den Umschlag rein.

Eine Abmahnung, oh Schreck,
die Lieder müssen sofort weg!
Und 500 Euro Abmahngebühr,
verlangen sie von Tim dafür!

 

Merke: Vorsicht ist besser als zahlen!
Das Verwenden von fremden Werken auf der eigenen Website kann teuer werden. Deshalb sollte man lieber vorher prüfen, ob man das Werk eines Dritten veröffentlichen darf. Selbst kleine Ausschnitte aus dem Werk unterliegen dem urheberrechtlichen Schutz. Es drohen zivilrechtliche Schadensersatzansprüche und strafrechtliche Konsequenzen. Eigene urheberrechtlich geschützte Werke dagegen (wie z. B. eigene Texte, selbst komponierte Lieder usw.) darf man veröffentlichen.

Weitere Infos:
– Grundwissen: Werke der Musik http://remus.jura.uni-sb.de/urheberrecht/gw02.html#2b
– Fall: „Die Aufführung des Schulorchesters“ http://remus.jura.uni-sb.de/faelle/schulorchester.html#8