Lexingen.de gehört Lexingen

Wer eine Homepage online stellt,
braucht eine Domain, die gut gefällt.
„Lexingen.de“ hat Tim registriert
und wartet nun, was so passiert.

Die Domain wird bald freigeschaltet
und die Website von Tim schön gestaltet.

Auch der Bürgermeister will ins Netz,
doch „Lexingen.de“ ist schon besetzt!
„Wo sollen denn jetzt die Stadtinfos steh’n?
Das geht doch nicht, da muss was gescheh’n!“

„Bei allen Orten, die online sind,
als Adresse stets ihr Name dient.
Drum, lieber Tim, so bitt‘ ich Dich,
übertrag‘ deine Domain an mich.“

„Meine Domain war so schön!“
Tim kann das alles nicht versteh’n.
„Sei nicht traurig, das macht doch nichts,
eine and’re Adresse findest Du fix.“

 

Merke: Domainnamen müssen frei von Rechten Dritter sein!
Bei Domainnamen sollte es sich nicht um Namen von Firmen, Produkten, Orten, Behörden, berühmten Persönlichkeiten usw. handeln. Andernfalls läuft man Gefahr, dass man die Domain an den Rechteinhaber herausgeben muss und die Kosten für Abmahnungen oder Gerichtsverfahren tragen muss. Der eigene Name ist in der Regel als Domainname zulässig. Wenn mehrere Personen mit dem gleichen Nachnamen eine Domain reservieren wollen, gilt grundsätzlich „wer zuerst kommt …“, es sei denn die Interessen einer Person wären aus besonderen Gründen schwerer zu gewichten.

Weitere Infos:
– Rechtliches: Domain-Recht, DENIC, Domainname der Schule
– Domainsuche: Allwhois