Die gerippte Film-DVD

„Dieser DVD-Film ist echt super,
den nehm‘ ich mit an den Computer
und brenne mir eine Kopie
so vergesse ich ihn nie!“

Gesagt, getan, ab in den Brenner damit,
Tim freut sich auf den kostenlosen Filmmitschnitt.

Doch leider meckert das Programm,
weil es die DVD nicht kopieren kann.
Dieser Film ist kopiergeschützt,
da hat das Brennen nichts genützt.

Tim hat noch ein an’dres Programm,
das geschützte DVDs rippen kann.

Onkel Justus ist sehr verstimmt,
als Tim die Kopie aus dem Laufwerk nimmt.
„Den Kopierschutz darf man nicht umgehen –
so kannst du schnell vor’m Richter stehen!“

 

Merke: Kopierschutzmechanismen darf man nicht umgehen!
Musik und Filme darf man zwar zu privaten Zwecken kopieren. Aber die Umgehung von wirksamen technischen Schutzmaßnahmen ist nicht erlaubt. Es fragt sich aber, wann eine Schutzmaßnahme tatsächlich wirksam ist. Ein wirksamer Kopierschutzmechanismus liegt jedenfalls nicht vor, wenn sich auf der DVD zwar ein Vermerk „kopiergeschützt“ befindet, tatsächlich aber kein Kopierschutzmechanismus vorhanden ist.

Weitere Infos:
– Häufig gestellte Fragen zu Musik-, Film- und Softwarekopien http://remus.jura.uni-sb.de/web-dok/2004/20040002.html#frage7
– Grundwissen: Umgehung von technischen Schutzmaßnahmen
– Fall: „Die kopiergeschützte CD“