Minderjährige im Impressum einer Schulwebseite

Die Schüler Mats, Finn und Matilda sind Spezialisten für die Erstellung von Web-Seiten. Die Schulleitung bittet sie deshalb, eine coole Web-Seite für die Schule zu entwerfen. Hocherfreut machen sich die drei an die Arbeit. In das Impressum schreiben sie: „copyright M & F & M“. Die Schulleitung ist von der Web-Seite begeistert und überlegt nun, ob sie ohne weitere Änderungen als die offizielle Schulseite veröffentlicht werden kann.

Nein!

Wie in dem Fall Impressum der Web-Seite geschildert, muss immer der Diensteanbieter im Impressum genannt werden. Im Falle der Schule ist dies das Bundesland. Mit den Angaben „copyright M & F & M“ würde die Schule den Sinn und Zweck des Telemediengesetzesund des Rundfunkstaatsvertrages umgehen. Es soll nämlich möglich sein, den Anbieter des Angebotes im Internet zu identifizieren. Das wäre mit dem Impressum der drei Schüler nicht möglich und niemand könnte genaue Rückschlüsse darüber ziehen, wer diese Internetseite zur Verfügung stellt.